Seite auswählen

Aktuell gibt es weltweit etwa 100 Kinomichi-LehrerInnen, die in Frankreich, Deutschland, Holland, der Schweiz, Italien, Spanien, Tunesien, Mexiko und Brasilien unterrichten. Kinomichi ist nicht olympisch. Es gibt keinen Welt-Dachverband. Wenn Du es lernen willst, finde ein Dojo in Deiner Nähe. Dort wirst Du LehrerInnen treffen, die von Noros Arbeit inspiriert wurden und seitdem ihren Weg des Kinomichi finden. Sie werden Dich gerne Deinen Kinomichi-Weg lehren.

In Berlin gibt es zwei Dojos, in denen Du Kinomichi lernen und praktizieren kannst. Die genauen Orte und Termine findest Du am besten im Internet unter dem Stichwort Kinomichi. Jede und jeder ist herzlich eingeladen in einer Probestunde Kinomichi mitzumachen und kennen zu lernen.

Von der ersten Stunde an geht es direkt in die Bewegung. Es reicht, am Anfang bequeme Joga-Kleidung mitzubringen. Weiße Kleidung kennzeichnet die Anfänger. Fortgeschrittene tragen spezielle weiße Anzüge und darüber graublaugestreifte Kinomichihosen oder –kleider, die wie ein Faltenrock geschnitten sind und sich bei den Drehbewegungen wunderschön entfalten können.

Ich lerne im Dojo in Berlin-Steglitz in der Rheinstraße 45, 2 Hof, den Aufzug rauf im 6. Stock.